HUMAN RIGHTS
WATCH Pressemitteilungen
PortuguesFrancaisRussianEnglish
SpanishChineseArabicOther Languages

Vergebene Chancen

Liste der Sichtungen und Inhaftierungsversuche von Karadzic und Mladic

Radovan Karadzic  
 
Sichtungen:
     
  • 2. September 2000 – Karadzic war Berichten einer serbischen Zeitung zufolge in einer kleinen Bar in Lukavica, ein Vorort von Sarajevo.
  •  
  • Mai 2002 – Laut Chefanklägerin des UNO-Tribunals Carla Del Ponte versteckte sich Karadzic in der Region Banja Luka im Nordwesten Bosniens.
  •  
  • 7. April 2005 – Karadzic und seine Frau essen in einem Restaurant in der süd-östlichen Republik Srpska, berichtet die bosnische Polizei. Offensichtlich in Vorbereitung für das Begräbnis seiner Mutter.
 
 
Inhaftierungsversuche:
     
  • 28. Februar/1. März 2002: Amerikanische, französische, deutsche und italienische Soldaten durchsuchen Häuser im Dorf Celebici in einer Bergregion im Südosten Bosniens. Karadzic wurde nicht gefunden.
  •  
  • 11.-13. Januar 2004: Amerikanische, britische und italienische Soldaten stürmen das Haus von Radovan Karadzic und einige andere Gebäude in Pale in der Nähe von Sarajevo. Karadzic wurde nicht gefunden.
  •  
  • 1. April 2004: Britische NATO-Soldaten sperren mit Hilfe der lokalen Polizei das Gebiet um das Pfarrhaus im Zentrum von Pale ab und sprengen sich einen Weg in das Gebäude. Karadzic wurde nicht gefunden.
 
 
Ratko Mladic  
 
Sichtungen:
     
  • 21. Oktober 2003: Mladic isst mit Freunden in einem Restaurant im Bezirk Topcider in Belgrad. Zur gleichen Zeit trifft die Chefanklägerin des UNO-Tribunals ausländische Diplomaten in einem nahen Gebäude.
  •  
  • Januar 2003: Laut ICTY-Anklage erhielt Mladic medizinische Versorgung in einem Militärkrankenhaus in Belgrad und besuchte im Krankenhaus auch einen Mann, der ebenfalls vom UNO-Tribunal angeklagt ist.
  •  
  • Juni 2004: Im Gespräch mit einer belgrader Zeitung erklärte ein ehemaliger Offizier, dass Mladic in einer Militäranlage im Bezirk Topcider gesehen wurde. In dem Interview wird auch erläutert, wie die Armee in 2004 Mladic schützte.
 
 
Inhaftierungsversuche:
     
  • 2. Juli 2004: NATO-Soldaten stürmen einen Bunker in Han Pijesak in Bosnien, nachdem sie die Information erhalten hatten, das Mladic den Militärstützpunkt besuchen würde. Mladic wurde nicht gefunden.
  •  

HRW Logo

Home | Pressemitteilungen | Publikationen | Wir über uns | Informationen zu Ländern | Globale Themen | Kampagnen | Spenden | Unterstützer werden | Buchverkauf | Filmfestival | Suche | Kontakt | Datenschutz

© Copyright 2004, Human Rights Watch    350 Fifth Avenue, 34th Floor    New York, NY 10118-3299    USA