Das Coronavirus in Europa: Von Ausgangssperre bis Machtausweitung

Das Coronavirus hat sich in Italien und Spanien rasch verbreitet, so dass diese beiden Länder zu den weltweiten COVID-19-Hotspots zählen. Anderswo in Europa hat die ungarische Regierung das Virus als Vorwand benutzt, um seine Macht auszuweiten, wiederum andere nutzen es, um Kritiker zum Schweigen zu bringen. Hugh Williamson, Direktor der Abteilung Europa und Zentralasien bei Human Rights Watch (ECA), sprach mit Amy Braunschweiger über die Reaktionen der Regierungen auf das Virus - sowohl gute als auch schlechte - und darüber, wie ein rechtebasierter Ansatz zur Bewältigung dieser Gesundheitskrise dazu beitragen könnte, für mehr Sicherheit für die Menschen zu sorgen und die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Nachrichten