Erste Reise der Bundeskanzlerin in südlichen Kaukasus

Diese Woche reist Bundeskanzlerin Angela Merkel das erste Mal in den südlichen Kaukasus. Sie wird dort Armenien, Aserbaidschan und Georgien besuchen und sich mit den Staats- und Regierungschefs der Länder austauschen. Voraussichtlich wird sie vor allem bilaterale Fragen, Energiepolitik und die Auswirkungen der bewaffneten Konflikte in der Region ansprechen. Doch in allen drei Ländern werden auch die Menschenrechte verletzt und es ist wichtig, dass die Bundeskanzlerin dies bei ihren Gesprächen aufgreift.

Nachrichten