Lotte Leicht

EU-Direktorin von Human Rights Watch
Lotte Leicht, EU-Direktorin von Human Rights Watch und seit 1994 Direktorin des Brüssel-Büros, ist Fachexpertin in Fragen der Europäische Union. Leicht ist eine ausgebildete Rechtsanwältin mit besonderer Fachkenntnis im Bereich der internationalen Menschenrechte und des humanitären Völkerrechtes, und sagt regelmäßig vor internationalen Organisationen aus. Sie hat in verschiedenen Konfliktgebieten Untersuchungen von Menschenrechtsvergehen und Verletzungen des humanitären Völkerrechts ausgeführt, und für zahlreiche Zeitungen Artikel über Menschenrechtsthemen verfasst.  Sie ist die Mitredakteurin vom Buch Monitoring Human Rights in Europe: Comparing International Standards and Mechanisms. Vor ihrem Eintritt in HRW war Leicht Programmdirektorin der Internationalen Helsinki-Föderation in Wien und Mitarbeiterin des Dänischen Zentrums für Menschenrechte in Kopenhagen.  Sie ist Jura-Absolventin von der Universität von Kopenhagen und spricht Englisch, Schwedish, Französisch, Deutsch, sowie Dänisch. 

Artikel

"EU should not tolerate Ethiopia's repression," European Voice, 19. Februar 2009
"Schluss mit der Sonderrolle," Financial Times Deutschland, 10. Februar 2009
"Fruchtlose Diplomatie," Financial Times Deutschland, 25. April 2008
"Sanctions on Sudan now," New Statesman, 2. April 2008
"Slovenija in azil za Ujgure, izpuščene iz Guantanama," Delo, 29. Februar 2008
"A União Europeia tem de dar voz às vítimas do Darfur", Publico, 22. September 2007
"Olympiade - Kina Har Stadig Lig i Lasten," Politiken, 11. Juni 2007
"Moratinos y Asia Central," El Mundo, 4. Mai 2007
"Guantanamo: Gebt ihnen Asyl!" Die Zeit, 26. April 2007
"Tribune: Wann zeigt die EU gegenüber Usbekistan endlich Härte?" Die Zeit, 1. September 2005
"Sudan: Befehle aus Khartum," Die Zeit, 16. März 2005
"Afrika: Sie kommen und töten gemeinsam," Die Zeit, 6. Mai 2004
"Bush zerstört Amerikas Werte," Die Zeit, 1. April 2004
"Den Krieg zivilisieren," Die Zeit, 14. März 2003

Articles Authored