Tirana Hassan

Interim-Exekutivdirektorin
Follow TiranaHassan

Tirana Hassan ist Interim-Exekutivdirektorin von Human Rights Watch, einer weltweit führenden internationalen Menschenrechtsorganisation, die in mehr als 90 Ländern tätig ist und über 500 Mitarbeitende hat. 

Tirana Hassan ist ausgebildete Sozialarbeiterin und Juristin und hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten mit Einzelpersonen und Gemeinschaften gearbeitet, die ihre Rechte einfordern und für Gerechtigkeit kämpfen. 

Während der australischen Flüchtlingskrise im Jahr 2000 war sie Mitbegründerin eines Rechtsdienstes für Geflüchtete, bevor sie weltweit in internationalen humanitären Einsätzen tätig war und sich auf den Schutz von Kindern und Zivilisten in komplexen Notsituationen spezialisierte. Tirana hat unter anderem für Ärzte ohne Grenzen (MSF), das Internationale Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und Save the Children in Ost- und Westafrika sowie in Süd- und Südostasien gearbeitet. 

Tirana ist auf den Schutz von Menschenrechten in Konflikten und Krisen spezialisiert. Zwischen 2010 und 2015 arbeitete sie als leitende Forscherin in der Abteilung für Notfälle von Human Rights Watch, wo sie Dutzende von Untersuchungen im Nahen Osten, Asien und Afrika durchführte. Später war sie Direktorin des Crisis Response Program von Amnesty International, wo sie Rechercheteams und ein interdisziplinäres Team leitete, das innovative Forschungsmethoden für Menschenrechtsuntersuchungen und die Sammlung von Beweisen entwickelte. Sie war auch Mitglied des Interim-Exekutivteams der Organisation. Sie hat Berichte und Meinungsbeiträge für große Medien weltweit verfasst. 

Tirana schloss ihr Studium der Sozialarbeit und der Rechtswissenschaften in Australien mit Auszeichnung ab und hat einen Master-Abschluss in Internationalem Menschenrechtsrecht von der Universität Oxford.