Polizisten zerren Li Xuemei, aus dem Gerichtssaal, in dem sie das Verfahren gegen ihren Ehemann Zhao Lianhai verfolgen wollte, der sich für die Opfer von Melamin-verseuchter Milch eingesetzt hatte; Peking, 30. März 2010. Lianhai wurde am 10. November 2010 wegen „Herbeiführung eines Aufruhrs“ zu einer zweieinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt.