• Regierungstreue Kämpfer auf dem Stadtplatz von Al-Bayda am 2. Mai 2013, wo Bewohner gesammelt und hingerichtet wurden. Zuvor war es dort zu gewaltsamen Zusammenstößen von Truppen der syrischen Regierung und regierungstreue Milizen mit oppositionellen Kämpfern gekommen. Nach dem Abzug der oppositionellen Kämpfer trieben die regierungstreuen Truppen und Milizen eine große Anzahl Männer zusammen und exekutierten. Auch Frauen und Kinder wurden hingerichtet.
    Syrische Regierungskräfte und ihre Verbündeten haben am 2. und 3. Mai 2013 mindestens 250 Menschen in den Städten al-Bayda und Baniyas hingerichtet, so Human Rights Watch in einem heute veröffentlichten Bericht. Damit handelt es sich um zwei der größten Massenexekutionen seit dem Beginn des Konflikts in Syrien.

Internationale Justiz

  • Sep 16, 2014
    Regierungen sollen sich drei europäische Länder mit Führungsrolle zum Vorbild nehmen, wenn sie die Straflosigkeit für schwerste internationale Verbrechen bekämpfen wollen, so Human Rights Watch in einem heute veröffentlichten Bericht. Spezialisierte Abteilungen zur Bekämpfung von Kriegsverbrechen mit Vertretern der Polizei, der Staatsanwaltschaft und der Einwanderungsbehörde können die Verantwortlichen für Kriegsverbrechen weltweit vor Gericht bringen und gewährleisten, dass Kriegsverbrecher selbst nach der Flucht aus dem eigenen Land keinen sicheren Aufenthaltsort finden.
  • Okt 11, 2013
    Bewaffnete Oppositionsgruppen in Syrien haben bei einer am 4. August 2013 gestarteten Militäroffensive im Verwaltungsbezirk Latakia mindestens 190 Zivilisten getötet und über 200 als Geiseln genommen. Mindestens 67 Opfer wurden bei der Operation, die in der Nähe von regierungstreuen alewitischen Dörfern stattfand, hingerichtet oder völkerrechtswidrig getötet.
  • Sep 18, 2013
    Die Mitglieder des UN-Sicherheitsrats und andere UN-Mitgliedstaaten sollen sich öffentlich gegen eine Teilnahme des sudanesischen Präsidenten Omar al-Bashir an der UN-Vollversammlung aussprechen, da gegen diesen ein Haftbefehl des Internationalen Strafgerichts (IStGH) wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen in Darfur besteht.
  • Sep 13, 2013
    Syrische Regierungskräfte und ihre Verbündeten haben am 2. und 3. Mai 2013 mindestens 250 Menschen in den Städten al-Bayda und Baniyas hingerichtet, so Human Rights Watch in einem heute veröffentlichten Bericht. Damit handelt es sich um zwei der größten Massenexekutionen seit dem Beginn des Konflikts in Syrien.
  • Aug 22, 2013
    Augenzeugen in Ost- und West-Ghouta bei Damaskus beschrieben Symptome, die auf den Einsatz von Nervengift während der Angriffe durch Regierungstruppen am 21. August 2013 hindeuten. Dabei wurden mehrere hundert Zivilisten getötet und Hunderte weitere verletzt.
  • Aug 5, 2013
    Ballistische Raketen der syrischen Armee schlagen in Wohngebieten ein und führen zu zahlreichen Toten unter der Zivilbevölkerung, darunter viele Kinder, so Human Rights Watch. Der jüngste Angriff, der von Human Rights Watch untersucht wurde, fand am 26. Juli 2013 im Verwaltungsbezirk Aleppo statt. Dabei wurden mindestens 33 Zivilisten getötet, darunter 17 Kinder.
  • Apr 10, 2013

    Die syrische Luftwaffe hat wiederholt willkürlich, in einigen Fällen auch gezielt, Luftangriffe gegen Zivilisten durchgeführt. Diese Angriffe stellen schwere Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht (Kriegsrecht) dar. Personen, die solche Verletzungen mit krimineller Absicht begehen, machen sich eines Kriegsverbrechens schuldig.

  • Okt 16, 2012
    Neues Beweismaterial von Human Rights Watch zeigt, dass Milizen aus Misrata nach der Gefangennahme Muammar Gaddafis vor einem Jahr Dutzende Häftlinge hingerichtet haben. Die libyschen Behörden haben es bislang versäumt, den Tod des libyschen Ex-Diktators, seines Sohns Mutassim sowie Dutzender weiterer Personen im Gewahrsam der Rebellen untersuchen zu lassen.
  • Sep 17, 2012
    Bewaffnete Oppositionsgruppen sind für die Misshandlung und Folter von Gefangenen und für außergerichtliche bzw. willkürliche Hinrichtungen in Aleppo, Latakia und Idlib verantwortlich, so Human Rights Watch nach einem Besuch im Gouvernement Aleppo.
  • Aug 30, 2012
    Syrische Regierungstruppen haben in den letzten drei Wochen Bomben- und Artillerieangriffe gegen oder in der Nähe von mindestens zehn Bäckereien in der Provinz Aleppo durchgeführt. Dabei wurden Dutzende Zivilisten, die auf Brot warteten, verstümmelt oder getötet.