• Internet-Café in Lalibela, Region Amhara, Äthiopien.
    Äthiopiens Regierung verwendet ausländische Technologie, um die Verwendung von Telefonen und des Internets durch oppositionelle Aktivisten und Journalisten im In- und Ausland umfassend zu überwachen, so Human Rights Watch in einem heute veröffentlichten Bericht.

Wirtschaft

  • Jun 27, 2014
    Die Regierung Saudi Arabiens soll dazu Stellung beziehen, ob sie Mobiltelefone mit Überwachungssoftware infiziert und überwacht. Die Verantwortlichen sollen zudem erklären, ob und wie sie planen, die Privatsphäre und das Recht auf freie Meinungsäußerung der betroffenen Personen zu schützen.
  • Jun 12, 2014
  • Jun 11, 2014
    Die Verabschiedung eines bahnbrechenden neuen Vertrags durch die Internationale Arbeitsorganisation ILO am 11. Juni 2014 ist ein wichtiger Beitrag, um Zwangsarbeit zu verhindern und die schätzungsweise 21 Millionen Opfer weltweit zu schützen und zu entschädigen.
  • Apr 9, 2014
    Der ehemalige Mitarbeiter des US-Geheimdiensts NSA, Edward Snowden, erklärte gegenüber dem Europarat , die NSA habe Menschenrechtsorganisationen bespitzelt. Snowden sagte nicht, welche Organisationen im Einzelnen betroffen waren. Sollte diese Aussage zutreffen, wäre dies ein Beispiel für ein Verhalten, welches die US-Regierung weltweit verurteilt
  • Apr 4, 2014
    Staats- und Regierungschefs sollen sich verpflichten, Überwachungssysteme und entsprechende Technologien von Diktatoren und Unterdrückungsregimen fern zu halten, so eine neue, globale Koalition aus Menschenrechtsorganisationen anlässlich ihrer Gründung in Brüssel.
  • Mär 25, 2014
    Äthiopiens Regierung verwendet ausländische Technologie, um die Verwendung von Telefonen und des Internets durch oppositionelle Aktivisten und Journalisten im In- und Ausland umfassend zu überwachen, so Human Rights Watch in einem heute veröffentlichten Bericht.
  • Nov 21, 2013
    Die UN-Vollversammlung soll den neuen Resolutionsentwurf verabschieden und deutlich machen, dass wahllose Massenüberwachung niemals mit dem Recht auf Privatsphäre vereinbar ist, erklärte ein Bündnis aus fünf Menschenrechtsorganisationen in einem Schreiben an die Mitglieder der Vollversammlung vom 20. November 2013.
  • Nov 18, 2013
    Nachdem über Monate hinweg immer neue Details durch Edward Snowden enthüllt wurden, ist das Ausmaß der Datenschutzverletzungen durch die Überwachungsaktivitäten der National Security Agency mehr als deutlich. Diese Verletzungen betreffen unsere Kommunikationen, aber auch viele andere Lebensbereiche. Viel weniger Beachtung hingegen findet die globale Bedrohung, die die Spähaktivitäten der NSA für die freie Meinungsäußerung im Internet darstellen.
  • Nov 6, 2013
    Wenn sich deutsche Unternehmen am 6. November in Frankfurt treffen, um über Geschäftsperspektiven in Katar zu beraten, müssen die Menschenrechte auf der Tagesordnung stehen. Das Unvermögen des Golfstaats, Menschenrechtsverletzungen gegen Arbeitsmigranten zu verhindern, ist durch die internationalen Medien gegangen und hat dem Land heftige Schelte eingebracht. Doch auch deutsche Unternehmen könnten bald in den Mittelpunkt der Kritik geraten.
  • Sep 20, 2013

    Regierungen weltweit sollen sich stärker für den Schutz der Privatsphäre im Internet einsetzen. Neue Gesetze und eine klare Politik sind nötig, um gegen die zunehmende elektronische Überwachung vorzugehen, so Human Rights Watch. Nationale Überwachungsmethoden sollen überprüft werden, so dass die Privatspähre des Einzelnen geschützt ist. Andernfalls werden die Möglichkeiten des Internets ernsthaft eingeschränkt.