Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton bei einer Pressekonferenz in Brüssel am 3. März 2014.