Der bekannte aserbaidschanische Journalist Idrak Abbasov, der am 18. April am Stadtrand von Baku von Sicherheitskräften der staatlichen Ölgesellschaft zusammengeschlagen wurde, weil er über Zwangsräumungen berichtete.