Am Abend des 6. Juni 2009 griff die 'Bovienzo', ein Patrouillenboot der italienischen 'Guardia di Finanza', etwa 80 Bootsflüchtlinge aus verschiedenen afrikanischen Staaten auf, darunter ein Dutzend Frauen, die schon seit zwei Tagen in ihrem Boot umhertrieben.