Berliner Komitee von Human Rights Watch 

© 2018 Human Rights Watch
(Berlin) – Über 200 Gästen waren der Einladung zum Stimmen für Gerechtigkeit Dinner am 20. April im Ellington Hotel gefolgt, um mehr über die Arbeit von Human Rights Watch zu erfahren. Das ehrenamtliche Berliner Komitee von Human Rights Watch freute sich über so viel Interesse und Zuspruch für die Menschenrechte.

Dr. Sigrid Streletzki

© 2018 Human Rights Watch
Auch die Gastgeber des Abends, Dr. Sigrid Streletzki und Ekkehard Streletzki, die die Organisation seit vielen Jahren unterstützen, waren begeistert vom Engagement der Anwesenden, die am Abend 410.000€ für die globale Menschenrechtsarbeit spendeten.

„Gerade in diesen schwierigen Zeiten, in denen Werte wie Menschenwürde und Gleichberechtigung unter Beschuss stehen, sind wir dankbar und ermutigt über den Zuspruch, den wir von unseren Unterstützern im Raum Berlin erfahren“, so Wenzel Michalski, Direktor des Deutschland-Büros von Human Rights Watch.

Human Rights Watch (HRW) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation, die sich seit fast 40 Jahren weltweit für den Schutz der Menschenrechte einsetzt. Unterstützt wird Human Rights Watch durch 20 ehrenamtliche Komitees weltweit, die unter anderem das Stimmen für Gerechtigkeit Dinner in Städten wie New York, Tokio, Beirut oder Sydney ausrichten, um über die globale Arbeit der Organisation zu berichten.